Artikel mit dem Tag "Namibia"



5. Von Swakopmund nach ... · 28. April 2019
28. April 2019
Heute feierten wir Markus' Geburtstag mit einem frühen Game-Drive. Es gratulierten ihm Antilopen, Zebras und Gnus und allerlei anderes Getier. Dann verließen wir Mudumo und führen weiter nach Katima Mulilo, wo wir in der Namwi Island Lodge abstiegen. Der Campingplatz war zwar leer, aber es waren noch Gäste in den Chalets. Zuerst hatten wir ein ausgiebiges spätes Mittagessen, bevor wir uns vom Staub befreiten. Abends feierten wir noch ein wenig im Restaurant bei einer schönen Flasche Wein.
5. Von Swakopmund nach ... · 25. April 2019
Wir packten nach dem Frühstück entspannt unsere Sachen zusammen, denn heute wollten wir nicht so weit fahren. Aus Spaß hatte ich am Abend zuvor behauptet, dass wir zum Shopping in die Rundu Shopping Mall gehen würden und was machten wir Augen, als wir vor einem großen modernen Einkaufszentrum standen, das keine Wünsche offen ließ. Nachdem die Vorräte wieder aufgestockt waren, ging es weiter in die Riverdance Lodge, in der Nähe von Divundu. Da hatten wir uns am Abend davor schon mal...
Auf dem Weg nach Rundu ... Roy's Camp
Heute war Ostern und wir wieder auf der Pad. Wir wollten heute einmal wieder ordentlich Strecke machen auf unserm Weg nach Norden. Unsere Fahrt endete vor Grootfontein auf einem wunderschönen Campingplatz nahe des berühmten Hoba-Meteoriten. Kurz nachdem wir unsere Boerewors gegessen hatten prasselte ein Gewitterregen auf uns herab. Gut dass wir es uns in unserem Auto zur Not gemütlich machen konnten.
5. Von Swakopmund nach ... · 20. April 2019
Auf dem Weg nach Omandumba über die Spitzkoppe
Was für ein Highlight! http://www.tommys.iway.na
Nach ungefähr 3 Stunden Fahrt hieß uns die Zivilisation in Swakopmund willkommen. Im Alte Brücke Resort wurden wir schon erwartet. Was für eine Wohltat nach all dem Staub. Nur hatten wir völlig verdrängt wie kalt es in Swakopmund immer ist und wie nebelig es ist. Gut, dann eben lange Hosen und Fleecejacken. Nach einer langen heißen Dusche reservierten wir im Old Steamer einen Tisch für das Abendessen, buchten die Living Desert Tour und spazierten dann gemütlich an der Waterfront...
Nach einer heißen Dusche wurde Cordula bepackt und dann ging es den steilen Pass wieder hinunter und zur Blutkoppe weiter. Dafür hatten wir uns schon in Sesriem das Permit bei der Nationalpark-Behörde geholt. Nach etlichen Stunden Fahrt hatten wir endlich unser Ziel erreicht konnten unser Lager errichten und auf den Sonnenuntergang warten. Wir waren ganz alleine und sobald es dunkel wurde war es ganz still, nur unser Feuer knisterte munter vor sich hin. Der Kap-Fuchs war der einzige, der uns...
Viele Umarmungen und gute Wünsche zum Abschied und wir waren wieder auf der Pad. Wir wollten heute zumindest bis Solitaire, dem einsamen Ort mitten in der Wüste fahren. Die Piste war in einem elenden Zustand und hinterher waren die Bandscheiben total durchgerüttelt. Dieser kultige Ort besteht aus einer Gästefarm, Campingplatz, einem General Dealer, einer Tankstelle, einem Restaurant und einer Bäckerei, die einen legendären Apfelkuchen bäckt. Wir können da leider keine Meinung dazu...

Mehr anzeigen